joergl's profile

Wednesday, October 25th, 2023 6:05 AM

Gekühlt oder ungekühlt

Als ich vor einigen Monaten auf Oatly Barista aufmerksam wurde, standen die Kartons nie in der Kühlung. Inzwischen gibt es Oatly Barista auch gekühlt mit entsprechendem Hinweis auf dem Karton. An der Haltbarkeit und am Geschmack scheint sich nichts geändert zu haben. Auch die Angaben zu Inhaltsstoffen lesen sich identisch.

Wie kommt das?

16 Messages

7 months ago

Hej Jörg, 

 

du hast total recht, inzwischen gibt es zwei Versionen unserer Barista Edition! Die neuere gekühlte Barista Edition ist, wie der Name schon sagt, ein Kühlprodukt, während die klassische Barista Edition ja bei Raumtemperatur gelagert werden kann. Wie kommt's? Die ungekühlte Barista Edition hat eine aseptische Verpackung mit innerer Versiegelung und verschiedenen Schichten (Karton, Aluminium, Kunststofffolie), um zu verhindern, dass Sauerstoff in das Material eindringt. Dadurch garantiert sie eine Haltbarkeit von ca. einem Jahr bei Raumtemperatur. Der gekühlte Haferdrink wird etwas anders produziert und die Verpackung hat nicht die verschiedenen Schichten (nur Karton und Kunststoff), weshalb er gekühlt werden muss und eine kürzere Haltbarkeit hat. 

 

Was den geschmacklichen Unterschied angeht, würden wir - also Oat-Nerd*innen mit feinen Hafer-Geschmacksknospen - sagen, dass die gekühlte Barista Edition ein bisschen frischer schmeckt - eben so, wie du es möglicherweise noch von frischer Kuhmilch kennst. Mega cremig, vollmundig und köstlich sind aber beide Varianten! Achja, das Wichtigste fast vergessen: Selbstverständlich eignen sich sowohl der 'chilled' als auch der 'ambient' Flüssighafer ganz hervorragend, um ein deliziöses Häubchen auf deinem Kaffee- ja vielleicht zur (no) latte art - zu kreieren...

 

Grüße aus dem Oat Office,

Marlene von Oatly

 

1 Message

@Marlene​ Die Idee bei mehr Menschen die Neugier auf Oatly zu erwecken, indem sie nun auch im Kühlregal neben der von der Kuh gewonnenen Frischmilch steht ist gut. Macht für Frischmilchtrinker einen wertigeren eben frischeren Eindruck. Wär natürlich nicht besonders ökologisch, wenn neue Kühlregale angeschafft werden müssen und auch die Lieferung auf Dauer auf Kühlung umgestellt werden muss. Mein Sohn hatte im Supermarkt Oatly Barista stark heruntergesetzt im Kühlregal gesehen und stolz erstanden. Alle vier mußten leider entsorgt werden, da wohl irgendjemand meinte, Kühlung wäre nur ein PR- Gag.

16 Messages

Hey Anja,

 

super, dass du die Sache mit der Kühlung in Bezug auf ihre Umweltverträglichkeit hinterfragst. Hier erstmal ein Mini-Exkurs:
Im direkten Vergleich ist es so, dass die Verpackungen für unseren ungekühlten Flüssighafer ja die besagte Aluminiumschicht (wegen längerer Haltbarkeit, siehe Erklärung oben) beinhalten, welche in der Herstellung recht ressourcenintensiv ist. Aus diesem Grund hinterlassen die Verpackungen für ambient Drinks grundsätzlich auch einen größeren ökologischen Fußabdruck als die für die chilled Drinks. Die gekühlten Drinks wiederum erfordern, die du ja schon erwähntest, eine ununterbrochene Kühlkette im Transport und in der Lagerung. Wenn es um Nachhaltigkeit unter Umweltgesichtspunkten geht, ist es wichtig, den gesamten Lebenszyklus des Produktes zu betrachten. Berücksichtigt man die unterschiedlichen Eigenschaften der Verpackungen, so sind die Umweltauswirkungen prinzipiell ziemlich ausgeglichen. Im Fall der gekühlten Barista Edition können wir jedoch stolz verkünden, dass ihr CO2e-Wert ein wenig niedriger ist als der der ungekühlten Barista Edition, was letztlich daran liegt, dass die Chilled Barista Edition im schwedischen Landskrona mit 100% erneuerbaren Energien und mit super lokalem Hafer aus Schweden produziert wird. Wenn dich das Thema CO2e-Labelling interessiert, dann verweisen wir gerne auf diesen Link: https://www.oatly.com/en-gb/oatly-who/sustainability-plan/climate-footprint-product-label 

 

Dass der Drink im Supermarkt offensichtlich falsch gelagert wurde, ist natürlich überhaupt nicht erfreulich zu hören und es tut uns total leid, dass du dahingehend die leidtragende Person warst. Es wäre super hilfreich für uns zu wissen, welcher Markt das genau war, denn dann können wir uns mal mit dem Personal connecten und Feedback geben. Magst du dich dazu vielleicht einfach mal per Mail an info.de@oatly.com melden? Merci für deinen Supp-oat und wir freuen uns, von dir zu hören!

 

Marlene von Oatly

1 Message

Liebes Oatly-Team,

mich würde noch interessieren worin sich die Herstellung unterscheidet? Wird die gekühlte Variante lediglich Pasteurisiert vor Ihrer Abfüllung anstatt einer UHT Erhitzung?

Besten Dank im Voraus.

lisa

1 Message

3 months ago

Ich finde, dass man in der gekühlten Variante einen Geschmacksunterschied zur ungekühlten Variante hat. Und zwar - vielleicht bilde ich es mir ein - schmecke ich in der gekühlten Variante die Verpackung, es schmeckt für mich ein bisschen nach Pappe/Papier. Die Erläuterung, dass hier eine Zwischenschicht fehlt, passt ja dazu.

Geht das noch jemandem so?

11 Messages

Also das haben wir bisher in der Form tatsächlich noch nicht gefeedbackt bekommen und es ist auch nicht möglich, dass sich das Material des Kartons im Drink auflöst, denn dieses ist nicht im direkten Kontakt mit dem Produkt - es befindet sich noch eine dünne Plastikschicht dazwischen. Solltest du mal das Gefühl haben, dass etwas mit deinem Drink nicht 100% in Ordnung ist, kannst du uns gerne kontaktieren.

Habe nicht gecheckt, dass ich die zu kühlende Version gekauft habe, dachte nur: "auch, schlau, die stellen die neben die Milch, bis sie jede kennt" ... Uuuund daraufhin leider neben die Kaffeemaschine statt in den Kühlschrank. Ca. 2 Tage. ..? Ich trinke die nun trotzdem, kann nicht sagen, wie man bei Hafermilch merkt, ob sie schlecht ist.... Wie merkt man das?

1 Message

@stjaerna_p_himmelen​ glaub mir das merkst du ;) Hafermilch die schlecht ist schmeckt säuerlich und riecht auch schnell muffig, säuerlich oder ranzig. Wenn der Drink schon ein paar Tage länger schlecht ist dann wird er auch in den meisten fällen etwas schleimig.

3 Messages

2 months ago

Aaaaaah!

Komme eben mit 6 Kartons (=36 Packungen) ausm Angebot nach Hause und sehe jetzt erst den Kühlbedarf (hatte es direkt ausm Supermarkt-Lager geholt) und die im Vergleich zu vorher mickrige Haltbarkeit (weniger as ein Monat).

Das war’s dann wohl mit „bei Angeboten mit möglichst vielen Drinks eindecken“ -.-

16 Messages

Hej Patrick, 

 

Ohje, dann hoffen wir mal, dass nicht nur dein Kühlschrank, sondern auch der Flüssighaferdurst groß ist!

Just to make sure, da es hier in der Vergangenheit schon zu Verwirrung kam: Wurden die Drinks im besagten Supermarkt aber ordnungsgemäß (also gekühlt) gelagert? Du schreibst ja, dass dein Supply direkt aus dem Lager geholt wurde...

Haferige Grüße

Marlene von Oatly

3 Messages

Huhu @Marlene​,

das schaue ich mir beim nächsten Mal an. Da wo sonst der ungekühlte Barista Drink stand, war eine Sahne o.ä. im Regal.

Die Lager-Milch war anscheinend kühl geliefert (da noch kalt) aber für mich nicht extra gekühlt im Lager abgestellt.

VG

16 Messages

Hey again, 

 

danke dir für fürs Auschecken und halte uns super gerne auf dem Laufenden!

Haferige Grüße 

Marlene von Oatly

1 Message

1 month ago

Hi, könntet ihr vielleicht als Feedback weitergeben, dass der Hinweis auf Kühlung ein bisschen deutlicher kommuniziert wird? Ich habe nun auch zwei Kartons gekauft ohne vorher nachzuschauen was drin ist ( kam aus dem Lager ) und kann die nun auch wegschmeißen. Ich kann allerdings auch verstehen wenn man die Kartons als Mitarbeiter:in verwechselt in Eile, wenn man den ganzen Tag sowas auspacken muss etc. Da wäre es schon hilfreich, wenn wenigstens ein farblicher Hinweis als Unterschied zu der haltbaren Variante zu sehen wäre und man nicht aktiv jedes Etikett erst lesen müsste. 
Lieben Gruß 

3 Messages

Ich würde auch deutlichere Kennzeichnungen oder andere Farben begrüßen ;)

In meinem Supermarkt steht die gekühlte Edition jetzt brav im Veggie-Kühlregal. Aber parallel leider auch im normalen Regal, wo sonst die H-Variante steht. (Hatte das denen gesagt)

Und in irgend nem Supermarkt (keine Ahnung wo) stand hier die gekühlte Variante im Super Sonderverkauf auch einfach im Laden rum. (Quelle: Internet)

Wahrscheinlich falsch bestellt und zu wenig Kühlkapazität? 😬


16 Messages

Hej Mia, 

 

dein Feedback ist absolut nachvollziehbar und wir werden deinen Hinweis gerne mal weitergeben. Tatsächlich unterscheiden sich die Packungen der beiden Barista-Varianten ja in ihrer Form, aber du hast natürlich recht, dass der Unterschied ggf. noch ein bisschen offensichtlicher sein könnte. Wir würden dir super gerne eine kleine Wiedergutmachung für dieses unschöne Erlebnis anbieten und vielleicht könntest du uns in dem Zuge auch noch verraten, in welchem Supermarkt das genau passiert ist? Magst du dich dazu mal per Mail an info.de@oatly.com bei uns melden? Wir würden uns freuen!

Haferige Grüße

Marlene von Oatly

16 Messages

Hey Patrick, 

 

auch hier - we hear you! Mega gut, dass du das Personal in deinem Supermarkt zur richtigen Lagerung aufgeklärt hast. Magst auch du uns einmal kurz verraten, um welchen Markt es sich hier genau handelt? Dann würden wir auch dort gerne nochmal Rücksprache halten, sodass dahingehend zukünftig keine Fehler mehr passieren (fingers crossed).

 

Und zu dem Foto - hast du vielleicht einen Link für uns, wo du das Foto im Netz gefunden hast? Dann würden uns dem mal annehmen und versuchen herauszufinden, wo das war. 

 

Merci dir und liebste Grüße

Marlene von Oatly

1 Message

30 days ago

Ich bin leider total sauer auf euch! Habe auch 24 Liter im Angebot gekauft und nach 3 Wochen nun festgestellt, dass sie in 2 Wochen ablaufen (13.5.24) und kühl hätten gelagert werden müssen. Seit etwa einem Jahr genieße ich es dank euch etwas nachhaltiger zu sein, was seinen Preis hat - daher schlage ich bei Angeboten gnadenlos zu. Der Kühl-Hinweis ist viel zu unauffällig. Ein Produktname "Barista FRIDGE-Edition" mit farblicher Abhebung ist ein Muss. Manche Probleme kann man nicht vorhersehen - aber sorry, dieses Problem hätte man vermeiden können. Ich lese mir doch auch nicht jeden Tag die AGB meines Stromanbieters durch, bevor ich das Licht einschalte. Will sagen, ich gucke mir doch nicht jeden neu gekauften Karton an, wenn ich dazu eine Gewohnheit habe.  So, nun die Frage...  Wenn alles erstmal ganz normal schmeckt und riecht: Kann ich sie dann weiter verwenden oder wird dennoch davon abgeraten? 

Mir grault es davor, noch etwa 22 Liter davon in den Ausguss zu kippen - und trotz meines Sparbewusstseins nicht des Geldes, sondern der Ressourcen wegen.

11 Messages

Hallo Philippe,

 

es tut uns sehr leid zu hören, dass du so aufgewühlt bist und wir verstehen natürlich, wie ärgerlich das ist, allerdings sind hier Faktoren im Spiel, auf die wir leider nur begrenzten bis gar keinen Einfluss haben, wie z.B. darauf, dass hier offensichtlich Produkte mit verkürztem MHD im Angebot waren, ohne dass es ausreichend gekennzeichnet war (sonst hättest du die Menge evtl. realistischer einschätzen können). Aber wir sind natürlich ganz bei dir, dass es schade wäre, so viel Flüssighafer zu entsorgen. Eine Garantie für die Haltbarkeit können wir dir bei abgelaufenem MHD nicht geben, allerdings werden dir deine Sinne wertvolle Hinweise geben, ob du die Drinks (auf eigene Gefahr quasi) noch konsumieren möchtest oder lieber nicht. Tatsächlich ist die gekühlte Lagerung ggf. sogar noch relevanter als das MHD, denn diese Verpackungsart schützt den Inhalt ungekühlt nicht ausreichend vor äußeren Einflüssen und daher kann dieser leicht verderben. Deinen Wunsch nach einer noch deutlicheren Kennzeichnung leite ich gerne weiter, aus unserer Sicht steht allerdings schon recht deutlich drauf, dass das Produkt kalt gelagert werden muss. Hierzu aber auch noch eine Frage: Waren die Drinks im Supermarkt ordnungsgemäß gekühlt gelagert oder wurden sie dort nicht gekühlt? Schreib uns doch sonst gerne einfach noch mal eine E-Mail an info.de@oatly.com, dann können wir uns diesem Fall noch etwas genauer widmen.

 

Hab dennoch eine schöne Restwoche,

 

Leo von Oatly

1 Message

6 days ago

Ok, jetzt muss ich aber auch mal fragen: Ist die so stark reduzierte Haltbarkeit und die Notwendigkeit der Kühlkette überhaupt realistisch für den Endkunden? Jetzt habe ich in diesem Thread und an anderer Stelle schon so oft gelesen, dass Leute das Produkt wegschütten "müssen", weil das Haltbarkeitsdatum überschritten wurde oder die Kühlkette unterbrochen wurde. Da sage ich doch erstmal: "Häh?" Warum ist es für das Plastik in der Verpackung so wichtig, dauerhaft gekühlt zu werden? Der Inhalt ist doch nahezu identisch mit der ungekühlt viel länger haltbaren Hafermilch. Also warum kann man nicht den üblichen Geruchs- und Geschmackstest machen? Zerstört ein bisschen Wärmeeinwirkung die eigentlich so haltbare Hafermilch tatsächlich so viel schneller? Ich habe den Eindruck, dass für den Fake-Eindruck von mehr Frische hier eine unnötige Panik geschürt wird, obwohl man das Zeug vermutlich wochenlang bei Raumtemperatur lagern könnte und es immer noch bekömmlich wäre. Gibt es einen konkreten Grund, warum ein Geruchs- und Geschmackstest bei der üblicherweise gekühlten Variante nicht funktionieren sollte?

11 Messages

Vielleicht können wir hier noch mal kurz einsteigen und etwas verdeutlichen: Tatsächlich ist es so, dass die Verpackungsform, die für die gekühlten Drinks genutzt wird, nicht ausreicht, um bei einer ungekühlten Lagerung über einen längeren Zeitraum den Inhalt (aka den Haferdrink) verlässlich vor dem Verderben zu schützen. Das liegt nicht an der Plastikschicht, die sowohl in den gekühlten als auch den ungekühlten Packungen zwischen dem Inhalt und der restlichen Verpackung liegt, sondern an der fehlenden Aluminiumschicht. Diese sorgt bei den ungekühlten Drinks (gemeinsam mit der Herstellungsweise) für das lange MHD. Natürlich verdirbt der gekühlte Drink nicht auf dem Weg vom Supermarkt nach Hause, aber dort sollte er tatsächlich im Kühlschrank landen. Wenn das aus Versehen nicht der Fall war, er aber normal riecht, aussieht und schmeckt, kann man ihn sicherlich (auf eigene Gefahr) noch genießen, garantieren können wir aber bei falscher Lagerung tatsächlich nichts. Um es noch mal zusammenzufassen: Die Produktionsweise und die Verpackung weichen bei der gekühlten Variante von der ungekühlten ab und es handelt sich nicht um dasselbe Produkt. Die wochenlange Lagerung bei Raumtemperatur wird dem Drink leider nicht bekommen.

 

Damit over and oat,

Leo von Oatly